Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.

 

 - Christian Morgenstern -

 

 

            

,,Geh du vor"
sagte die Seele zum Körper,
 
,,auf mich hört er nicht,
vielleicht hört er auf dich."
 
,,Ich werde krank werden,
dann wird er Zeit für dich haben,,
 
sagte der Körper zur Seele

   

 

Ich möchte Ihnen helfen, den Zugang zur geistigen Welt zu finden;

Ihnen den Weg zu Ihren Heilenergien zeigen und Ihnen zugänglich machen.

  

 

Körper und Geist sind eine Einheit. Alles worüber wir nachdenken, Dinge von denen wir überzeugt sind, all das hat einen Einfluss auf unser seelisches und körperliches Befinden. Unsere Einstellung beeinflusst die Psyche, die Zellen, und Organe unseres Körpers.

Viele Faktoren bestimmen unser Wohlbefinden und somit unser Leben.

Immer mehr Menschen werden geplagt von Ängsten, Zwängen und Problemen. Immer größer und gewaltiger werden die psychischen Lasten für uns Menschen. Dem Leistungsdruck dem wir in unserer Gesellschaft ausgeliefert sind, hält kaum noch jemand stand. Schule, Beruf und zwischenmenschliche Beziehungen sind kaum noch unter einen Hut zu bringen.

 

Folge sind: Depressionen, Ängste, sozialer Abstieg und eine steigende Selbstmordrate.

Paradox ist: Zum Opfer haben wir Menschen uns selber gemacht.

Was ist die Lösung : Medikamente wie z.B. Antidepressiva?

Ganz sicher nicht! Denn Medikamente mildern nur die Symptome, unterdrücken sie, die Ursache bleibt.

So viel (Macht) Wirkung hat kein Medikament, wie unser Bewußtsein.

 

 

 

 

Sehen Sie Krisen und Krankheiten als Chance

- sie sind Wendepunkte für Ihr Leben!

 

 

Der Alltag stellt uns immer wieder vor neue Entscheidungen und Herausforderungen. Wir können sie ignorieren oder wir können daran wachsen.

Tatsache ist !

Wenn es der Seele gut geht, wenn wir glücklich sind und Freude empfinden, ist der Körper gesünder. Wenn es der Seele schlecht geht, dann geht es auch dem Körper schlecht.

 

Trainieren Sie den Umgang mit Abschied , Trennung oder Tod. Werden Sie bereit und offen für einen Neubeginn.

 

  

Man sagt nicht umsonst:

,,Etwas schlägt uns auf den Magen,,

,,Bei Liebeskummer hat man ein gebrochenes Herz,,

,,Ein Problem bereitet uns Kopfzerbrechen,,

,,Etwas geht uns an die Nieren,,

,,Sich etwas zu Herzen nehmen,,

,,Schwer ums Herz zu sein,,

,,Es ist eine Laus über die Leber gelaufen,,

,,mir läuft die Galle über,,vor Wut

 

  

Wir sehen also:

Ständig belastende Gefühle und seelische Krisen, können zu vielerlei psychosomatischen Beschwerden führen. Wir können nicht verhindern, dass unser Körper mit entsprechenden Symtomen reagiert. Aber wir können ihn darin unterstützen, wieder in sein Gleichgewicht zu kommen, indem wir unser seelisches Befinden verbessern.

Positive Gefühle, haben einen großen Einfluss, auf unser körperliches Befinden. Wann immer sich körperliche Krankheitssymptome zeigen, ist es sinnvoll und wichtig für unsere Genesung, dass wir uns um eine Besserung unserer gefühlsbetonten Abschnitte kümmern.

 

Depression oder Aggression sind auch immer ein Anzeichen dafür, dass man in seinem Leben etwas ändern sollte.

Zuversichtliche Menschen haben ein viel geringeres Risiko für Herz-Kreislaufbeschwerden (Erkrankungen), und sie haben eine höhere Lebenserwartung. Zuversichtlich eingestellte Menschen können besser mit Stress umgehen. Die Heilungschancen sind größer, wenn Menschen an ihre Genesung glauben und optimistisch in die Zukunft sehen.

Unsere Gefühle beeinflussen auch die letzte Zelle unseres Körpers. Sie stärken oder schwächen, je nach Stimmungslage, die Abwehrkräfte unseres Körpers.

Wenn wir uns wohlfühlen und innerlich entspannt sind, ist auch unsere Immunabwehr voller Kraft und aktiv. Eine positive Stimmung kann uns vor einer Grippe und vielen anderen Krankheiten beschützen, bei denen ein schwaches Immunsysthem eine betonte Rolle spielt.

Selbst wenn wir nur so tun, als ob wir uns freuen, können wir unsere Abwehrkräfte ankurbeln.

Auch das Ansehen lustiger Filme, oder Lachen, stärkt unsere Abwehrkräfte

Klar, es ist nicht realistisch, immer nur eine positive und zufriedene Stimmung zu haben,

aber zum Trost:

Unser Immunsystem wird nicht gleich, durch eine gelegentliche Verstimmung aus dem Gleichgewicht geworfen. Es ist schon so konstruiert, dass es das gut weg steckt. Nur, wenn diese Verstimmung chronisch wird, wirds höchste Zeit zu handeln.

Wir können viel tun, erst gar nicht krank zu werden. Wenn wir krank sind, können wir selbst viel tun, wieder gesund zu werden. Wir haben über unsere Psyche einen sehr großen Einfluss auf unseren Körper. Am deutlichsten wird das in der Hypnose.

 

 

Jede nicht geweinte Träne, ist wie ein Staubkorn auf deinen Augen.

Was glaubst Du wieviel Du von der Welt wirklich siehst?