Über mich


 

 

   

Mein Lehrweg zum spirituellen Heilen

 

 

 

Ein Weg über die spirituellen Welten,

hin zur Psychologie,

zur Deutung von Krankheitsbildern und zur Hypnose bis zum geistigen Heilen

 

 

 

 

 

Monika M. Giese
 
Ich wurde 1955 in Baden-Württemberg geboren
wo ich die ersten Jahre meines Lebens verbrachte
Mit 11 Jahren kam ich dann
durch familiäre Umstände, ins Rheinland
Hier fühle ich mich auch zu Hause.
Das Allgäu und die Alpen haben aber nie ihren Reiz für mich verloren, sie sind ein Kraftort an dem ich gern meinen Urlaub verbringe.
 
 
Mein spiritueller Werdegang zog sich kontinuierlich über mein ganzes Leben, wobei ich während dieser Zeit immer das Gefühl hatte noch nicht angekommen ( fertig) zu sein.
Es fehlte etwas,- aber was? Es gab eine Macht die mich immer weiter trieb und mir sagte ,,da kommt noch mehr,,
 
 
Schon als Kind lebte ich in anderen Welten, Welten die mir auch oft Angst machten. Ich hatte ja keine Ahnung , nur Gefühle zu dem was um mich herum geschah<<und das war nicht nur schön, nein mir begegneten Wesen vor denen ich mich fürchtete. Leider wurden solch spirituelle Vorgänge damals nicht offen behandelt. Schön wäre gewesen wenn ich jemanden gehabt hätte der mir die Geschehnisse erklärt hätte.
Ich hatte Zugang zu einer anderen Welt,- zum Spirituellen.
Was übrigens sehr viele(die meisten) Kinder haben, deshalb sollten Sie Ihrem Kind zuhören wenn es von Freunden berichtet die SIE nicht sehen können. Oder von anderen Wesen. 
 
Ich habe im laufe der Zeit gelernt  Körper ,Geist und Seele zu vereinen.
Das heißt im Einklang mit mir selbst zu sein, - ja ok , auch bei mir arbeitet dennoch mal kurz das Eine gegen das Andere aber dafür bin ich Mensch.
Es ist nicht einfach die innere Stimme zu hören - auf sie zu hören und zu erkennen dass es nicht die eigenen Gedanken sind - das Bewußtsein das einem da dazwischen redet.
In den vielen Jahren in denen mich die geistige Welt geführt und gelehrt hat bin ich dem aber immer näher gekommen und heute kann ich ziemlich sicher unterscheiden ob ich Botschaften meiner Helfer bekomme oder ob es meine eigenen Gedanken sind die mich leiten. Ich habe gelernt die Wege Gottes zu sehen und  auch wenn es nicht immer leicht ist, anzunehmen. Nichts geschieht einfach so - alles hat seine Zeit und seine Gründe.
Wenn wir bereit sind offen durchs Leben zu gehen - auf alles zu achten, können wir diese Wege nachvollziehen und eben das erkennen>>>>den Zufall gibt es nicht, alles hat seinen Grund.

 

 

 

  Und so begann mein Pfad der Lehre

 über die spirituellen Welten hin zur Psychologie,

zur Deutung von Krankheitsbildern und zur Hypnose

 

                                       

Ich durchlief Stationen des lernens, in vielen Sektionen, befasste mich sehr eingehend mit Magie und den Hintergründen.

 

Lernte meine Fähigkeiten nach und nach zu verstehen und zu trainieren.

Somit wurde ich fähig, Anderen auf ihrem spirituellen Weg weiter zu helfen - sich selbst zu erkennen und zu verstehen.

Ich hielt mich mal länger mal kürzer in einem Thema auf, habe mich aber mit allem sehr intensiv befasst um zu verstehen.

 

Dazu gehört z.B. Aura-sehen(fühlen), befasste mich mit den Chakren, mit Hellhören, Hellfühlen, Hellsehen, Kartenlegen, Chiromantie (Handlesen)

 

 

Schaute in schwarze u. weiße Magie, Voodoozauber, in Schamanismus, habe Kontakte zu geistigen Welt wo sich alle meine Helfer befinden. 

Seelenreise - ein sehr interessantes und großes Thema>>geistiges Wandern>>seelisches Wandern>>Nahtoderfahrungen, 

 

Beschäftigte mich mit Psychologie - der Psyche des Menschen, der Seele, dem Körper.

 

Was mich wiederum zu Heilsteinen, Klängen, Räucherwerk, Kräutern, zum geistigen Heilen führte.

 

Und dann zur Hypnose.

  

Außerdem werde ich schon seit mehr als 18 Jahre begleitet und gelehrt durch einen Schamanen.

 

Paralell dazu machte ich Erfahrungen im menschlich-weltlichen Bereich. Durchlief die hohe Schule des Lebens. So ergänzte sich mit den Jahren das Spirituelle mit dem Weltlichen. Man lenkte mich durch das Leben, die Liebe  und den Tod, in all ihrem Fassettenreichtum. Ich sollte es aus vielen Perspektiven betrachten um zu lernen.

 

Mir begegneten Lügen, Bertrug, Neid, Heuchelei, Missbrauch, Schmerz oder auch Psychoterror. Hervor gerufen durch Menschen denen ich vertraute. Die mich mal länger mal kürzer, auf meinem Weg durchs Leben begleiteten. 

 - Aber-   >>das alles war nötig<<,

nötig für meinen Werdegang......, daher einen Dank an all jene, die durch ihr Handeln glauben müssen, ich würde sie verachten.

Der größte Dank aber geht an meinen Mann. Er stand in den vergangenen 32 Jahren, egal in welcher Situation zu mir, hat nie an mir gezweifelt und mich in Allem bestärkt. Er hat mich aufgefangen wo andere nach mir traten. Er ist ein Ausgleich und ein Ruhepohl für mich, er ist mein zu Hause. Ein Geschenk Gottes !

 

Seit einigen Jahren sehe ich, dass sich die Puzzelteile zusammen fügen. Ich begab mich seitdem auf ,,den Weg ,, für welchen ich Jahr um Jahr, wie ein Eichhörnchen seinen Nussvorrat, mein Wissen zusammen getragen habe. Wissen das mich in gewisser Art und Weise zu einer spirituellen Geburtshelferin macht..........

Nun biete ich meinen Mitmenschen meine Hilfe an, welche auf langjährige, tiefgehende Erfahrung basiert.

Ich werde bei allem geführt - bekomme Hinweise ob ich helfen ,,kann,, oder auch ,,darf,, !

Es ist nicht selbstverständlich - und wenn ich darauf hin gewiesen werde dass es nicht meine Aufgabe ist ,,Ihnen,, zu helfen hat das Gründe.

Gründe die ich respektieren muss. Wenn ich es nicht beachte und versuche etwas zu tun ohne die Unterstützung der geistigen Welt, kann das Folgen nach sich ziehen die man im Voraus nicht erkennen kann.

Da mir das Wohl der Menschen die zu mir finden sehr am Herzen liegt, befolge ich diese Hinweise - ich werde sie niemals umgehen um mich selbst zu beweisen. Denn damit würde ich nicht nur ,,Sie,, in eine neue Misere führen, sondern auch meine eigene Glaubwürdigkeit verlieren.

Ich werde Ihnen gern zur Seite stehen in Situationen aus denen sie nicht heraus finden - werde versuchen Ihnen neue Wege auf zu zeigen.

 

Mit Hypnose arbeitete ich lang schon bevor es mir bewußt war,

stolperte, als es mir bewußt wurde erst über mein eigenes Wissen und mußte dies erst begreifen und wieder neu zu lassen.

Entlich begriff ich dann, dass alles was ich im laufe meines Lebens an Wissen zusammen getragen hatte in irgend einer Art und Weise auch in Hypnose einfließt und möchte es nun so beschreiben>>>>>>

 

,,Hypnose ist das Dach, > über dem Haus,> das mit vielen Zimmern darunter steht und die feste Basis bildet um das Dach zu stützen. In jedem dieser Zimmer lagert sehr viel Wissen - Erfahrungen - Fähigkeiten die das Dach >Hypnose< tragen.

Und nun weiß ich auch warum ich immer das Gefühl hatte es fehlt noch etwas, denn bevor ich nicht alles zusammen getragen hatte was ich als verantwortungsbewußte Hypnotiseurin brauchte, ließ mich die geistige Welt nicht wissen wohin genau der Weg führt, ließ mich spüren dass ich dafür noch mehr brauchte. 

 

Gern begleite ich Sie mit meiner Erfahrung auf Ihren Wegen!

Voraussetzung ist, dass die Chemie zwischen uns stimmt.

Es braucht viel Vertrauen und Offenheit.

Auch behalte ich mir das Recht vor ,,NEIN,, zu sagen, also ein Coaching abzulehnen.

Wenn dies der Fall sein wird geschieht es zu Ihrem Besten. 

 

 

       

  ,,Wer herrschen will muß dienen lernen"

Nur wer den Weg von Anfang an geht, kann Meisterschaft erlangen.

Du mußt wissen wie sich erduldete Macht anfühlt ,

 bevor du sie ausübeben kannst.

 

(Leah Levine)